Link verschicken   Drucken
 

Dankeschönstunde 2016

 

 

Dankeschönstunde am 14.Dezember 2016

 

Unsere traditionelle Zusammenkunft wurde in diesem Jahr von der Stadt Winsen ausgerichtet. Bürgermeister André Wiese empfing die Förderer und Helfer in der Bürgerhalle im Rathaus. Der Rathauschef ist Schirmherr des Run for Help. Er hob den besonderen Charakter des Run for Help hervor, bei der generationenübergreifend viele Menschen mitmachten und damit ihre Solidarität mit an MS Erkrankten bekundeten. Auch das ehrenamtliche Engagement der Helfer sei ein vorbildliches Beispiel. Rund 50 Personen folgten der Einladung der DMSG Beratungsstelle zur Dankeschönstunde ins Rathaus. Eingeladen waren Förderer, Helfer und Mitglieder der örtlichen MS Kontaktgruppe. Vertreten waren die Winsener Landfrauen, die ELFEN, Old Table WL, Jugendzentrum Egon`s, ADFC Ortsgruppe Winsen, der TSV Winsen, das Swing Orchester Stelle, die IGS Roydorf und Helfer ohne Vereinsbindung. Unter den Gästen auch Helmut Gericke, Schirmherr der Kontaktgruppe Winsen.

 

Zu dem Treffen begrüßte Waltraut Heus die 18 jährige Clara Hoffman. Clara ist seit 5 Jahren an MS erkrankt. Sie gehe sehr offen mit ihrer Erkrankung um, würde sich nicht verstecken und auch in ihrem Umfeld immer sehr direkt sagen, warum sie das ein oder andere gerade nicht machen kann, weil die Folgen der Erkrankung das nicht zulassen. Eingeladen hatte Waltraut Heus Clara mit ihrer Mutter, um den Unterstützern beispielhaft vor Augen zu führen, wofür sie sich engagieren. „Um Menschen wie Clara helfen zu können, brauchen wir ihre Unterstützung“, so Heus. Heus steht mit der Familie seit 5 Jahren in Kontakt und konnte schon einiges an Hilfe vermitteln, um die Situation von Clara zu verbessern. Ein Hobby von Clara ist das Gedichte schreiben. In dem Gedicht mit dem Titel „DU“ geht sie in den Dialog mit „ihrer MS“, beschreibt was die Erkrankung mit ihr macht und das sie sich trotzdem von der Krankheit nicht unterkriegen lässt. Großer Respekt und Beifall wurden ihr zuteil. Heus bedankte sich bei Clara für den Mut und die Offenheit in dieser Runde über ihre Situation zu sprechen und das Gedicht vorzutragen. Danach zeigten Karin Ravens und Sven Malczak eine kurze Präsentation mit Bildern von der mehrtägigen Berlinreise der Kontaktgruppe, die durch die Spenden des Run for Help mitfinanziert wurde. Im Namen des DMSG Landesverbandes und der Kontaktgruppe Winsen bedankte sich Waltraut Heus: „Sie alle haben einmal wieder zum großen Erfolg der Veranstaltung beigetragen und dafür gilt Ihnen unser aufrichtiger Dank. Bleiben Sie uns gewogen und helfen Sie uns, damit wir weiterhin helfen können.“ Bei Kaffee und Kuchen klang die Veranstaltung aus.

 

9.142,60 € an Spenden kamen in diesem Jahr zusammen. Karin Ravens (2.v.r) und Waltraut Heus (1.v.l) freuten sich über den stolzen Betrag, den sie in Empfang nehmen durften. Mit ihnen freuten sich Bürgermeister André Wiese als Schirmherr (1.v.r) und Clara Hoffman (2.v.l). Ralph Böer von der Sparkasse Harburg-Buxtehude (3.v.r) und Dr. Andreas Biller von der Firma Loges und Co. GmbH (3.v.l) überreichten als Vertreter der Hauptförderer den symbolischen Scheck