Link verschicken   Drucken
 

Angebot

Die Mitarbeiterinnen der Beratungsstellen bieten MS-Betroffenen und deren Angehörigen Beratung und Unterstützung

In den Beratungsstellen sind hauptamtliche Sozialpädagoginnen Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Thema Multiple Sklerose.

 

Das können Sie von uns erwarten:

Professionelle Beratung – persönlich – menschlich – kompetent

Neu Erkrankte haben einen umfassenden Informationsbedarf, häufig begleitet von massiven Ängsten zum weiteren Verlauf.

 

Beratungsschwerpunkte:

Verarbeitung der Diagnose, Therapiemöglichkeiten, Fragen zu MS und Beruf, Lebensführung und Lebensplanung mit der Erkrankung.

 

Wir helfen, wenn es schwierig wird

Die Verschlechterung der Erkrankung, einhergehend mit einschneidenden Veränderungen der Lebenssituation, ist häufig Anlass für die Kontaktaufnahme von bereits länger Erkrankten mit der Beratungsstelle.

 

Beratungsschwerpunkte:

Probleme in der Alltagsbewältigung. Einschränkung der Arbeitsfähigkeit, Fragen zum Schwerbehindertenausweis, Reha- und Rentenfragen, Hilfs- und Heilmittel, medikamentöse und nicht medikamentöse Therapien, Pflegeversicherung, ambulante Hilfen und stationäre Unterbringung.

 

Angehörige sind mitbetroffen

Angehörige wenden sich i. d. R. entweder in eigener Sache oder für ihren erkrankten Angehörigen an die Beratungsstelle.

 

Beratungsschwerpunkte:

Unsicherheit im Umgang mit der erkrankten Person, Überforderung mit der häuslichen Pflegesituation, problematische Veränderung der Alltags- und Lebenssituation von Lebensgemeinschaften und Familien (psychosozial und/oder finanziell).

 

Wir machen uns stark für MS-Kranke

und setzen uns ein für die Verbesserung der Lebensqualität und eine möglichst lange selbständige Lebensführung mit MS und trotz MS.

 

Wir fördern die Hilfe zur Selbsthilfe

und begleiten und unterstützen die örtlichen MS-Kontaktgruppen.

 

Wir geben der MS eine Stimme

und informieren vor Ort die Öffentlichkeit über das Krankheitsbild MS. Das Wissen darüber baut Vorurteile ab und fördert den Integrationsprozess.

 

Wir organisieren

Gesprächsreihen für Erkrankte und Angehörige, Vortragsveranstaltungen, Patientenforen und Seminare.

 

Jeder Euro hilft MS-Kranken

Wir sind aktiv in der Durchführung von Benefizveranstaltungen. Mit dem Spendenerlös finanzieren wir unsere vielfältigen Hilfsangebote für MS-Erkrankte.