Link verschicken   Drucken
 

Tagebuch


Startseite » 2014 - Mein neues Tagebuch » Mein erster Beitrag
» Hallo und herzlich willkommen

Antworten zum Thema: Hallo und herzlich willkommen
 
 
Beitrag vom 27.04.2014, 21:18 Uhr
Jana Sussmann
Jana Sussmann
Themenautor
Registriert seit: 15.04.2014
Beiträge: 31
 Hallo und herzlich willkommen
Juhu, jetzt habe ich meinen eigenen Blog bekommen! Ich habe schon jetzt eine ganze Menge Dinge, die ich hier niederschreiben möchte. Um aber den Rahmen nicht zu sprengen und abzuschrecken, nutze ich den ersten Eintrag, um mich vorzustellen und mein Vorhaben zu erklären.
Ich heiße Jana Sussmann und bin seit Februar 2014 DMSG-Botschafterin für den ehemaligen Regierungsbezirk Lüneburg. Ich bin 23 und wohne in Hamburg, hier studiere ich Medien und Information. Aufgewachsen bin ich in einem Dorf bei Winsen (Luhe). Trotz Alster, Hafen und Stadtpark finde ich es zu Hause immer noch am schönsten. Das heißt nicht, dass ich mich hier nicht wohlfühle. Ich bin mordsglücklich mit meiner Lebenssituation. Das liegt besonders an meinem Sport. Ich laufe, 3000m Hindernis am liebsten.
Und ich bin ziemlich stolz, mich als Botschafterin für die DMSG Niedersachsen bezeichnen zu können. Damit möchte ich Solidarität für MS-Betroffene zeigen und sie und ihre Angehörige unterstützen. Das möchte ich durch Benefiz- und Infoveran-staltungen und Kontaktgruppenbesuche erreichen als auch in der Öffentlichkeit durch die Medien.

Mein Ziel ist, auf die Bedürfnisse von Menschen mit MS aufmerksam zu machen und dabei zu helfen, Vorurteile abzubauen. Und zwar besonders bei Menschen in meinem Alter, bei denen Multiple Sklerose einfach kein Thema ist. Und das obwohl das häufigste Erkrankungsalter zwischen 20 und 40 Jahren liegt.

Ich möchte bisherige Kontakte nutzen und neue knüpfen, um Netzwerke aufzubauen und Hilfsprojekte (wie den "Run for Help") auf die Beine zu stellen.

In diesem Blog werde ich erzählen, was ich erlebt und dabei gedacht habe. Das werden Erlebnisse im Zusammenhang mit meinem MS-Engagement sein und Berichte vom Laufen. Zwischen Leistungssport und der Krankheit MS gibt es nämlich einige Parallelen. Für beides braucht man mentale Stärke, den Willen zum Durchhalten und Kampfbereitschaft. Ein Zitat habe ich mir deshalb zum Leitsatz gemacht und den werde ich sicherlich noch öfter zitieren:

"Wer gewinnen will, darf nicht ans Verlieren denken."

Damit beende ich meinen ersten Eintrag und wünsche euch einen schönen Tag.

Jana Sussmann
zuletzt bearbeitet am: 07.06.2014, 13:59:15 Uhr von Jana Sussmann